VN-Serie. Der Lenz ist da – Tipps von Sportphysiotherapeut Werner Lenz, Dornbirn

Acht Übungen für das Skitraining zu Hause

von Marlies Mohr
Seilhüpfen.
Wir bringen das Herz-Kreislauf-System in Schwung.
Dauer: 10 Minuten mit immer kürzeren Pausen dazwischen.
Variante: Wer kein Seil zur Hand hat, kann im Stand hüpfen und den „Hampelmann“ machen.
Trainingsnutzen: Der Körper wird gründlich aufgewärmt und vorbereitet für die kommenden Übungen.
Seilhüpfen. Wir bringen das Herz-Kreislauf-System in Schwung. Dauer: 10 Minuten mit immer kürzeren Pausen dazwischen. Variante: Wer kein Seil zur Hand hat, kann im Stand hüpfen und den „Hampelmann“ machen. Trainingsnutzen: Der Körper wird gründlich aufgewärmt und vorbereitet für die kommenden Übungen.

Ausdauer, Kraft und Kondition helfen bei der Vorbeugung von Skiunfällen.

Dornbirn. (VN-mm) Eine kürzlich präsentierte Erhebung zu den Ursachen von Skiunfällen belegt, dass mangelnde Vorbereitung zu den Hauptgründen für Verletzungen auf der Piste zählt. Dass viele Wintersportler quasi vom Hocker in die Hocke gehen, diese Erfahrung macht auch der Dornbirner Sportphysiothe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.