Mit dem ESK-Freiwilligendienst neue Horizonte entdecken

Beim Infoabend berichtet Melanie Seewald vom Freiwilligendienst. privat

Beim Infoabend berichtet Melanie Seewald vom Freiwilligendienst. privat

Infoabend zum Freiwilligendienst des Europäischen Solidaritätskorps (ESK).

Feldkirch Ylivieska, eine Kleinstadt in Nordwestfinnland, war für neun Monate die Heimat von Melanie Seewald (22). Bis Juli 2021 absolvierte die junge Feldkircherin dort einen ESK-Freiwilligendienst. Sie half im Jugendzentrum und im Kinderverkehrspark mit und war an Schulen tätig. Dort kümmerte sie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.