Schnifner Bähnle startet in die Wintersaison

Schnifis Das Schnifner Bähnle ist bei Einheimischen, bei Touristen und bei Wanderern gleichermaßen bekannt und transportiert seit rund 60 Jahren die Fahrgäste vom Dorf hinauf zur Bergstation, die in 1334 Metern Höhe liegt. Ab Samstag, dem 26. Dezember, werden die kleinen Kabinen des Schnifner Bähnles, in denen jeweils vier Personen Platz finden, ihre Gäste bei Ausflugswetter bis einschließlich Sonntag, 10. Jänner 2021, hoch über den Walgau befördern.

Nach einer Fahrzeit von rund sechs Minuten können die Wanderer und Besucher besonders den herrlichen Rundblick auf den Rätikon und auf die umliegenden Gemeinden von Schnifis genießen. Die Fahrzeiten sind – wie üblicherweise in den Wintermonaten – täglich von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr.

Nach einer erholsamen Wanderrunde hat auch das Henslerstüble geöffnet – zwar nicht zur Einkehr, aber es werden Speisen und Getränke zum Mitnehmen angeboten. An der Seilbahnstation und in den öffentlichen Räumen werden die Besucher gebeten, die aktuell geltenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. MIMA

Artikel 47 von 149
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.