Hinter jedem Türchen ein neues Kulturerlebnis für Kinder

Heute, Dienstag, öffnet sich das erste der 24 Türchen.  

Heute, Dienstag, öffnet sich das erste der 24 Türchen.  

Theater am Saumarkt startet mit digitalem Advent­kalender.

Feldkirch Üblicherweise findet gerade in der Vorweihnachtszeit im Theater am Saumarkt ein intensives Kinderprogramm statt. Doch in diesem Jahr ist alles anders und so ist es, jedenfalls derzeit, nicht absehbar, ob vor Weihnachten noch Veranstaltungen angeboten werden können. Aus diesem Grund hat der Saumarkt Künstler eingeladen, ihre Kinderkunst im Rahmen eines digitalen Adventkalenders auf der Saumarkt-Homepage anzubieten.

Künstler honorieren

Die Kuratorin der Saumarkt Kinderveranstaltungen, Marie-Rose Rodewald-Cerha bedauert sehr, dass in diesem Jahr im Advent im Theater selbst vielleicht gar keine Veranstaltungen mehr durchgeführt werden können. „Wir haben über eine Möglichkeit nachgedacht, wie wir trotz der Veranstaltungsverbote Angebote für unser Publikum, vor allem auch für die Kinder, machen können. So ist die Idee mit dem digitalen Adventkalender entstanden, der die Kinderkunstbeiträge transportieren soll,“ erklärt sie und verweist auf ein weiteres wichtiges Thema: „Unser schönes und vielfältiges Kinderprogramm steht und fällt mit den Künstlern, die uns Kindertheater und Kinderkonzerte anbieten. Der Saumarkt Adventkalender bietet die Möglichkeit, sie dafür auch zu honorieren.“

TheaterKinder geben Einblick

Der Lockdown trifft auch die Arbeit der Saumarkt TheaterKinder unter der Leitung von Lilly und Manfred Melchhammer hart. Seit Frühherbst wird das neue Weihnachtsstück geprobt, nach den ersten Verschärfungen für die Kulturveranstalter haben sie in zwei Kleingruppen an unterschiedlichen Orten geprobt. Nach der Verordnung des zweiten Lockdowns war aber auch das nicht mehr möglich. „Es ist für den Zusammenhalt und die Theaterarbeit der Saumarkt TheaterKinder natürlich ein herbe Entäuschung,“ gibt Manfred Melchhammer Auskunft zur aktuellen Situation. Um dennoch einen Eindruck von den Aufführungen der Saumarkt TheaterKinder zu bekommen, sind im Adventkalender auch Beiträge von Produktionen des Nachwuchses zu sehen.

Kasperl feiert Weihnachten

Und natürlich darf am 24. Dezember auch der obligatorische „Weihnachts-Kasperl“ nicht fehlen. „Kasperltheater muss eigentlich live sein, ein direktes Erlebnis bieten, auf das die Kinder unmittelbar reagieren können. Ich hoffe sehr, die Kinder haben auch mit unseren filmischen Kasperlabenteuer ihren Spaß“, wünscht sich Puppenspieler und Leiter vom Theater Minimus Maximus, Johannes Rausch. Wir sind schon sehr neugierig, wie der Kasperl in diesem Jahr Weihnachten feiern wird.

<p class="caption">Aus der Aufführung des diesjährigen Weihnachtsstückes der TheaterKinder wird wohl leider nichts. Der Kalender gibt dennoch Einblicke in die Arbeit des Nachwuchses.  Tas</p>

Aus der Aufführung des diesjährigen Weihnachtsstückes der TheaterKinder wird wohl leider nichts. Der Kalender gibt dennoch Einblicke in die Arbeit des Nachwuchses.  Tas

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.