Viktorsberg

Die Pfarrkirche war früher eine Klosterkirche der Minoriten.

Die Pfarrkirche war früher eine Klosterkirche der Minoriten.

Schon seit dem 8. Jahrhundert wird der Schädel des hl. Viktor – der auch Namensgeber von Viktorsberg ist – in der hiesigen Kirche verwahrt. Mit der Gemeinde verbunden ist auch der irische Einsiedler und Mönch Eusebius, der auf dem „Vogelsberg“ im 9. Jahrhundert Zuflucht fand und dort einen kleinen K

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.