Judokas warfen sich mächtig ins Zeug

Junge Judokas zeigten auf der Matte ihr Können.  HE

Junge Judokas zeigten auf der Matte ihr Können.  HE

Feldkirch Schauplatz des internationalen Montfortturniers.

Feldkirch Das internationale Monfortturnier wird seit vielen Jahren von der Judo Union Feldkirch organisiert und durchgeführt. Beim Schülerturnier für die Alterskategorien U10, U13 und U16 zeigten junge Judo-Kämpfer aus vielen Ländern, welche Kampfkunst bereits in ihnen steckt. Auch beim 22. internationalen Montfortturnier der Judo Union Feldkirch in der Sporthalle Reichenfeld wurden von den 219 jungen Judoka alle Hebel und Wurftechniken angewandt, um den Gegner auf den Rücken zu legen und damit auf der Matte zu besiegen.

Judo-Kämpfer aus fünf Nationen

Auch heuer reisten Judoka von nah und fern zu dem beliebten Turnier in Feldkirch an. Insgesamt waren fünf Nationen, nämlich Österreich, Schweiz, Liechtenstein sowie Deutschland und Italien beim großen Turnier vertreten. Dank perfekter Organisation der Judo Union mit ihren mehr als achtzig Mitgliedern wurde das Turnier durchweg positiv bewertet. Unterm Strich zeigten die jungen Kämpfer über acht Stunden hinweg vor Kampfrichtern und Zuschauern, welche Kraft und Kampfkunst schon in jungen Jahren in ihnen steckt. Um vier Uhr nachmittags standen dann die mit Spannung erwarteten Finalkämpfe auf dem Programm. Von der Judo Union Feldkirch durften drei Siegerinnen, nämlich Johanna Feurstein, Cheyenne Reisch und Lara Reisch, Trophäen mit nach Hause nehmen. Die Mannschaftswertung konnte das JZ Innsbruck vor dem JC Nippon St. Gallen und Judo Rodeneck aus Südtirol für sich entscheiden.

Großes Interesse am Turnier

Das internationale Judo-Turnier verfolgten auch Vizebürgermeister Wolfgang Matt und Dieter Preschle als Ortsvorsteher der Innenstadt. Preschle verteilte im Anschluss an das Turnier die begehrten Medaillen an die besten Kämpferinnen und Kämpfer. Judo-Union-Obmann DI Johannes Schmid freute sich jedenfalls über das gelungene Montfortturnier. HE

<p class="caption">Spannende Wettkämpfe und Kampfkunst standen im Mittelpunkt eines großen Turniers mit jungen Judokas in Feldkirch.  HE</p>

Spannende Wettkämpfe und Kampfkunst standen im Mittelpunkt eines großen Turniers mit jungen Judokas in Feldkirch.  HE

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.