Gemeinde initiiert Pflege der Nachbarschaft

Ebenso vertreten: Norbert Bechtold und Schwägerin Tanja.

Ebenso vertreten: Norbert Bechtold und Schwägerin Tanja.

"Bänkle Hock" in Zwischenwasser als besondere Aktion.

Zwischenwasser Sich positiv auf eine Gemeinschaft auswirkende Veranstaltungen dürfen auch nachgeahmt werden. Als Vorbild diente die Gemeinde Nüziders: In der Gemeinde Zwischenwasser führte der Sozialausschuss erstmals einen „Bänkle Hock“ durch. Bewohner wurden am 1. Mai eingeladen, in der Zeit zwischen 14 bis 18.30 Uhr ein Bänkle vor ihr Haus zu stellen, an diesem Nachmittag durch das Dorf zu spazieren, sich bei den Bänken niederzulassen und so die Nachbarschaft aktiv zu erleben und zu pflegen.  „Wir möchten das Wir-Gefühl im Dorf stärken, denn jeder Mensch, der auf ein Bänkle sitzt, ist eine Chance für einen kurzen, freundlichen Kontakt“, erklärte Liebgard Pedot, Initiatorin und Mitglied des Sozialausschusses in Zwischenwasser.

Von Gesang bis Kaffee und Kuchen

Die Veranstaltung entpuppte sich ungeachtet dessen, dass das Wetter nicht so recht mitspielen wollte, denn auch als voller Erfolg. Insgesamt wurden 20 Bänkle zur Verfügung gestellt: 15 davon in Muntlix, eines in Dafins und vier in Batschuns. Neugierige Besucher, darunter vor allem Familien mit Kindern, Neulinge aus dem Dorf, sowie Verwandte und Bekannte der Bänkle-Besitzer, nutzten den Feiertag für einen Spaziergang von Bänkle zu Bänkle. Vor Ort ließen sich die Gastgeber einiges einfallen. Es wurden  sowohl Gedichte zitiert als auch Lieder gesungen, Fotos gemacht, Kaffee, Kuchen oder ein Gläschen Wein serviert. Kinder spielten gemeinsam und bemalten mit Kreide die Straße. Dabei wurden auch neue Bekanntschaften geschlossen. Liebgard Perot zeigte sich zufrieden. Das primäre Ziel, den Kontakt unter Bewohnern zu fördern, wurde offenbar erreicht. Die Initiatorin ist jedenfalls von der Idee überzeugt und möchte auch nächsten Frühling einen „Bänkle Hock“ veranstalten. SIE

<p class="caption">Begeistert von der Aktion: Ilse Bachmann mit Enkelkind Lilli. </p>

Begeistert von der Aktion: Ilse Bachmann mit Enkelkind Lilli. 

<p class="caption">Initiatorin Liebgard Perot (l.) mit Peter Nußbaumer und der Vorsitzenden des Sozialausschusses, Natascha Soursos.  SIE</p>

Initiatorin Liebgard Perot (l.) mit Peter Nußbaumer und der Vorsitzenden des Sozialausschusses, Natascha Soursos.  SIE

<p> Machten ebenso mit: Norbert Bechtold mit Schwägerin Tanja.</p>

 Machten ebenso mit: Norbert Bechtold mit Schwägerin Tanja.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.