Gisinger feierten am Grund der Weltmeere

Jedes Jahr mit dabei: Christiane und Alex.

Jedes Jahr mit dabei: Christiane und Alex.

Beim „Butzvarruckt-Ball“ feierten närrische Wasserratten ausgelassen.

feldkirch. (bek) Der „Butzvarruckt-Ball“ des Musikvereins Gisingen ist alljährlich ein absolutes Highlight der Vorarlberger Fasnat und weit über Feldkirch hinaus bekannt. Das hat kürzlich auch Antenne Vorarlberg bestätigt, der Ball wurde vom Radiosender zum besten Faschingsball des Jahres ernannt. Am Wochenende galt es nun, die Auszeichnung zu bestätigen. Unter dem Motto „unter Wasser“ wurde gefeiert.

Das maritime Grundthema zeigte sich schon bei der Dekoration: An der Decke der Turnhalle der VMS Oberau hingen riesige Schlauchboote, Surfbretter und in den Ecken neben der Bühne große gelbe Quietsch-Entchen. Der Eingang zur Bar – eigentlich der Geräteraum der großen Turnhalle – war ein riesiges Haifischmaul. Und auch im Programm spielte das Meer eine zentrale Rolle: So gab es einen Wettbewerb, bei dem Paare mit Flossen und Wasserball einen Parcours bewältigen und unterschiedlichste Aufgaben lösen mussten.

Für die Sieger gab es dann, ebenfalls zum Thema des Abends passend, eine Familiensaisonkarte für die städtischen Schwimmbäder, nämlich das Waldbad und die Felsenau.

Ausgiebige Feier

Das Motto wurde aber auch von den meisten Gästen sehr individuell und mit Liebe zum Detail aufgegriffen. Musikalisch sorgten DJs, die deutsche Band „Freibier“ und die Gugggenmusik „Bleadstoeber“ aus dem benachbarten Oberriet (Schweiz) für die passende Musik und so herrschte in Gisingen eine prächtige und ausgelassene Stimmung unter Matrosen, Meerjungfrauen und allerlei Wassergetier. Das bunte Treiben am Grund der See dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

<p class="caption">Die Gruppe „Faschingsfans“ wurde für das beste Kostüm ausgezeichnet. Fotos: bek</p>

Die Gruppe „Faschingsfans“ wurde für das beste Kostüm ausgezeichnet. Fotos: bek

<p class="caption">Die Besucher erschienen in ausgefallenen und liebevoll gestalteten Kostümen zum Motto „unter Wasser“. Fotos: BEK</p>

Die Besucher erschienen in ausgefallenen und liebevoll gestalteten Kostümen zum Motto „unter Wasser“. Fotos: BEK

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.