Großer Unmut über Erhöhung

Die neue NoVA trifft vor allem viele EPU und Kleinunternehmen. Fotos: shutterstock, Frederick Sams

Die neue NoVA trifft vor allem viele EPU und Kleinunternehmen. Fotos: shutterstock, Frederick Sams

Die ab 1. Juli 2021 im Zuge der Ökologisierung des Steuer- und Abgabensystems geltende Neuregelung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) beim Autokauf sorgt weiter für großen Unmut in den betroffenen Branchen.

2020 wurden sämtliche automotive Steuern ökologisiert – sprich erhöht: die NoVA mit
1. Jänner, die Sachbezugsregelung mit 1. April und die motorbezogene Versicherungssteuer mit 1. Oktober 2020. Aber bereits im Dezember wurde eine erneute Erhöhung der NoVA ab Juli 2021 angekündigt. Darüber hinaus wir

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.