Die Briten hängen nun auch am Kabel

Kaum verändert und doch rundum neu gemacht: der Range Rover Evoque der zweiten Generation. Land Rover reicht jetzt eine Plug-in-Hybrid-Version nach.

Kaum verändert und doch rundum neu gemacht: der Range Rover Evoque der zweiten Generation. Land Rover reicht jetzt eine Plug-in-Hybrid-Version nach.

Wie bereits bei der Vorpremiere vor knapp zwei Jahren in London angekündigt, offeriert Land Rover ab jetzt den Range Rover Evoque der zweiten Generation auch als Plug-in-Hybrid.

 

Eine erste Probe seiner Neuinterpretation lieferte der kleinste Rangie vor dem Antritt seiner zweiten Genera-tion artgerecht: in den verwinkelten und finsteren Gängen einer ehemaligen Brauerei in London. Dass er auch mit hellem Sonnenschein bes-tens zurechtkommt, zeigte er im Vorjahr auf fein aspha

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.