Zwei Millionen Gäste in 20 Jahren

Die Kulturbühne Ambach hat mit ihrem breiten Spektrum an Veranstaltungen der Marktgemeinde Götzis ein wahres Kultur-Image verschafft. Michael Mäser

Die Kulturbühne Ambach hat mit ihrem breiten Spektrum an Veranstaltungen der Marktgemeinde Götzis ein wahres Kultur-Image verschafft. Michael Mäser

Kulturbühne Ambach feiert in diesem Jahr runden Geburtstag.

Kultur Über zwei Millionen Besucher in den vergangenen beiden Jahrzehnten zeigen den Erfolg des Götzner Kulturzentrums der Kulturbühne Ambach. In einer Volksabstimmung sprach sich vor über 20 Jahren die überwiegende Zahl der Wahlbeteiligten für die Erhaltung bzw. den Ausbau des Veranstaltungszentrums aus. Im September 1998 erfolgte der Spatenstich für den Neubau der Kulturbühne, ebenso wurde in den Jahren 1999 und 2000 auch das dazugehörige Vereinshaus (aus den 1950er-Jahren) renoviert.

Bekannte Namen

Die erste Veranstaltung im neuen Großen Saal der Kulturbühne fand am 8. März 2000 mit einer Modeschau der Firma Kräutler statt; seither sorgen die Vielfältigkeit, das breite Spektrum an Veranstaltungen, die zeitlose Architektur, das engagierte Team und die kulinarischen Möglichkeiten für den besonderen Charme dieses Hauses. Auch Geschäftsführer Michael Löbl blickt mit Freude auf die letzten zwei Jahrzehnte zurück: „Neben den großartigen Leistungen unserer heimischen Vereine waren die Highlights zweifellos die vielen großen Schauspieler, Autoren, Kabarettisten und Musiker, die im Laufe der Zeit in Götzis aufgetreten sind“, so der Saalmanager. Unter den vielen Gästen finden sich zahlreiche klingende Namen wie etwa Seiler & Speer, Hardy Krüger jr., Elke Sommer, Alfred Dorfer, Ludwig Hirsch, Michael Köhlmeier, Tobias Moretti oder Stermann & Grissemann, um nur einige aufzuzählen.

Jubiläumsfeier verschoben

Die Kulturbühne Ambach hat der Marktgemeinde über die Jahre hinweg zu einem einzigartigen Kultur-Image verholfen und Vereine sowie Veranstalter zu Höchstleistungen motiviert. Über 8000 Veranstaltungen zeugen von der Beliebtheit des Hauses im Herzen der Marktgemeinde. Für das große Jubiläum waren bereits verschiedene Feierlichkeiten geplant, doch: „Leider hat uns ein winzig kleines Virus namens Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht und uns gezwungen, die für Juni geplanten Jubiläumsfeierlichkeiten um ein Jahr zu verschieben“, erklärt Geschäftsführer Löbl.

Flügel aus Wiener Konzerthaus

Die ruhige Zeit in den letzten Wochen nutzte das Team der Kulturbühne nun für Instandhaltungsarbeiten, um bald wieder in vollem Glanz Gäste empfangen zu können und auch sein neues Highlight zu präsentieren: „Seit diesem Jahr besitzt die Kulturbühne endlich einen großen Konzertflügel, der vorher im Wiener Konzerthaus beheimatet war. Die ersten geplanten Auftritte am Bösendorfer-Flügel sind leider auch der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Wir wollen dieses Instrument aber in Zukunft durch Konzerte verschiedenster Stilrichtungen zu einem Markenzeichen des Hauses machen“, blickt Löbl voller Vorfreude in die Zukunft. Die startet im September. Denn dann, so hofft man, wird in Ambach wieder im Normalbetrieb gearbeitet. MIMA

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.