BEWUSSTE LEBENSWEISE IM PRIVATEN HAUSHALT

Es geht ums Leben und Lebensqualität

Marion Faltejsek-Lederhoser und ihre vier Kinder leben Natur- und Klimaschutz im Alltag.

Marion Faltejsek-Lederhoser und ihre vier Kinder leben Natur- und Klimaschutz im Alltag.

Die Besinnung auf das Wesentliche und ein tägliches Verhalten, das der Gemeinschaft nützt und nicht schadet.

DORNBIRN/ZWISCHENWASSER So lautet die Kernaussage der 2018 mit dem VN-Klimaschutzpreis in der Kategorie „Bewusste Lebensweise im privaten Haushalt“ Ausgezeichneten: Marion Faltejsek-Lederhoser und ihre vier Kindern aus Dornbirn, Konsumentensolidarität JETZT-Gründer Hubert Feuerstein aus Zwischenwasser und Energiespar-Spezialistin beim Kochen, Franziska Lang aus Dornbirn. Es brauche eine Wirtschaftsethik, sprich Lebens- und Arbeitsweise, die Nutzen stiftet und keinen Schaden verursacht – zum Wohle aller. Biologische und regionale Ernährung gehören im Haushalt Faltejsek-Lederhoser genauso zum gelebten Alltag wie der Energiesparherd und das Backen mit Heißluft, akribische Mülltrennung, das Zu-Fuß-Gehen und die Nutzung der Öffis, lange getragene Kleidung aus Biobaumwolle und Energiesparlampen.

Solidarität ist gefragt!

Consolnow.org-Gründer Hubert Feuerstein hat mit seiner und einer befreundeten Familie Taten gesetzt: „Als strategisches Ziel hatten wir den Aufbau einer Solidargemeinschaft zur Förderung einer gerechten, sozialen und ökologischen Wirtschaft durch bewussten Konsum. Wir wollen unsere imperiale Lebensweise (Ulrich Brand) in eine nachhaltige umgestalten – in allen Lebensbereichen.“ Die „Postwachstumsökonomie“ von Niko Paech biete hierfür eine hilfreiche Struktur: Einen Großteil unseres Konsums könnten wir zugunsten von mehr Lebensqualität einfach weglassen. Niko Paech nennt das die „Befreiung vom Überfluss“ und spricht von Genügsamkeit, von Suffizienz. Damit meint er souveräne Selbstversorgung: selber machen, gemeinsam nutzen, reparieren, tauschen. Und natürlich geht es um regionale und fair produzierte Ökoprodukte wie Lebensmittel, Kleidung, Ökostrom, Naturkosmetik, Waschmittel, Möbel – nahezu alles ist möglich. Franziska Lang aus Dornbirn überzeugte die Jury mit ihrer bevorzugten Art zu „kochen im Garsack“, was Energie spart und das Essen frisch und warm hält für die ganze Familie.

Alle, die ihre bewusste Lebensweise im privaten Haushalt der Allgemeinheit aufzeigen möchten, sind herzlich eingeladen, beim ­VN-Klimaschutzpreis 2020 mitzumachen.

<p class="caption">Hubert Feurstein gründete mit Familie und Freunden den Verein „Konsumentensolidarität JETZT“.</p>

Hubert Feurstein gründete mit Familie und Freunden den Verein „Konsumentensolidarität JETZT“.

<p class="caption">Gute Tipps für die Alltagspraxis hat Franziska Lang aus Dornbirn für alle Interessierten.</p>

Gute Tipps für die Alltagspraxis hat Franziska Lang aus Dornbirn für alle Interessierten.

<p class="infozeile">Auch den Banken kommt beim Erreichen der Nachhaltigkeitsziele eine immer größere Rolle zu. Wir als Hypo Vorarlberg investieren daher in ­nachhaltige Projekte bzw. Unternehmen und vermeiden CO2-intensive Branchen. Mit dem Green Bond, speziellen Anlagefonds oder dem Hypo-Klima-Kredit bieten wir den Kunden attraktive Finanzprodukte, die zugleich nachhaltig sind. Als Gründungsmitglied des „Klimaneutralitätsbündnis 2025“ reduzieren wir kontinuierlich unseren ökologischen Fußabdruck. Dass wir mit unseren Bemühungen auf dem richtigen Weg sind, zeigt die ausgezeichnete Bewertung der renommierten Nachhaltigkeitsagentur ISS ESG. Mag. Michel Haller, Vorstand Hypo Vorarlberg</p>

Auch den Banken kommt beim Erreichen der Nachhaltigkeitsziele eine immer größere Rolle zu. Wir als Hypo Vorarlberg investieren daher in ­nachhaltige Projekte bzw. Unternehmen und vermeiden CO2-intensive Branchen. Mit dem Green Bond, speziellen Anlagefonds oder dem Hypo-Klima-Kredit bieten wir den Kunden attraktive Finanzprodukte, die zugleich nachhaltig sind. Als Gründungsmitglied des „Klimaneutralitätsbündnis 2025“ reduzieren wir kontinuierlich unseren ökologischen Fußabdruck. Dass wir mit unseren Bemühungen auf dem richtigen Weg sind, zeigt die ausgezeichnete Bewertung der renommierten Nachhaltigkeitsagentur ISS ESG. Mag. Michel Haller, Vorstand Hypo Vorarlberg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.