Von der Schulbank in die große weite Welt

Vor knapp zwei Jahren durfte ich Borås in Schweden für zwölf Monate mein Zuhause nennen. Meine Arbeit bestand darin, mich in zwei Jugendzentren um Kinder und Jugendliche zu kümmern und sie zu unterstützen. Eingepackt habe ich: Unsicherheit, niedrige Erwartungen, Angst, Nervosität. Zurückgekommen bin ich mit: Selbstsicherheit, Selbstständigkeit, Neugier, wunderschönen Erinnerungen und Erfahrungen und tollen Freunden. Anna Jukic, Hohenems 

Vor knapp zwei Jahren durfte ich Borås in Schweden für zwölf Monate mein Zuhause nennen. Meine Arbeit bestand darin, mich in zwei Jugendzentren um Kinder und Jugendliche zu kümmern und sie zu unterstützen. Eingepackt habe ich: Unsicherheit, niedrige Erwartungen, Angst, Nervosität. Zurückgekommen bin ich mit: Selbstsicherheit, Selbstständigkeit, Neugier, wunderschönen Erinnerungen und Erfahrungen und tollen Freunden. Anna Jukic, Hohenems 

Dornbirn Matura, und jetzt? Ins Ausland gehen zum Beispiel! Eine Möglichkeit das zu tun, bietet der Freiwilligendienst des Europäischen Solidaritätskorps (ESK). Im Rahmen des EU-Projekts arbeiten junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren für zwei bis zwölf Monate in einer gemeinnützigen Einrichtung i

Artikel 129 von 130
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.