Vom menschlichen Wunsch, zu schaffen

Mittels Objektmanipulation und „Magie Nouvelle“ erzählen „Eisele, Huneck & Zandl“ eine absurde Geschichte über den Kosmos der Arbeit.  Freudenhaus

Mittels Objektmanipulation und „Magie Nouvelle“ erzählen „Eisele, Huneck & Zandl“ eine absurde Geschichte über den Kosmos der Arbeit.  Freudenhaus

„Sawdust Symphony“ im Lustenauer Freudenhaus.

Lustenau Am Donnerstag, 9. und Freitag, 10. September, jeweils um 20.30 Uhr kommen die Circustheater-Artisten „Eisele, Huneck & Zandl“ aus Österreich und Deutschland ins Freudenhaus nach Lustenau. Ihr Programm „Saw-dust Symphony“ spricht über den menschlichen Wunsch zu schaffen: den Prozess von der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.