„Gebt fremden Menschen eine Chance, sich zu integrieren“

Der 32-jährige Yasar al Haj will mit seiner Geschichte ein Umdenken zum Thema Flüchtlinge bewirken.  bvs

Der 32-jährige Yasar al Haj will mit seiner Geschichte ein Umdenken zum Thema Flüchtlinge bewirken.  bvs

Yasar al Haj (32) musste vor sechs Jahren aus seiner Heimat Syrien fliehen.

Lustenau Yasar al Haj musste 2015 aus seiner Heimat in Syrien fliehen. Heute arbeitet er als Jugendarbeiter bei der Offenen Jugendarbeit Lustenau (OJAL) und gibt Workshops, bei denen er seine Lebensgeschichte erzählt. Eine Geschichte, die zeigt, dass jeder Mensch in eine Notsituation gelangen kann.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.