Nicht alle sehen Nutzen in der Fußgängerzone Kirchplatz

Der Platz vor der Pfarrkirche St. Karl soll für den Autoverkehr gesperrt werden. Nicht alle Stadtvertreter sind vom Nutzen überzeugt. 

Der Platz vor der Pfarrkirche St. Karl soll für den Autoverkehr gesperrt werden. Nicht alle Stadtvertreter sind vom Nutzen überzeugt. 

Drei Fraktionen bezweifeln Sinn der geplanten Verkehrsführung und Platzgestaltung.

Hohenems Mehrheitlich hat die Hohenemser Stadtvertretung am Dienstag beschlossen, den Kirchplatz zur Fußgängerzone umzugestalten, von einem „Meilenstein der Entwicklung und Attraktivierung der Innenstadt“ sprach Bürgermeister Dieter Egger (FPÖ), wir berichteten. Auch die Grünen und die SPÖ stimmten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.