Eine Rarität in der Kirche Haselstauden

Prof. Gerhard Winkler gestaltete das über viereinhalb Meter hohe Fastentuch in ausdrucksstarken Farben. bet

Prof. Gerhard Winkler gestaltete das über viereinhalb Meter hohe Fastentuch in ausdrucksstarken Farben. bet

In „Mariä Heimsuchung“ hängt seit heute das Fastentuch.

Dornbirn Ab dem heutigen Aschermittwoch verhüllt das vom Dornbirner Künstler Gerhard Winkler gestaltete Fastentuch den Altar in der Pfarrkirche „Zu Unserer Lieben Frau Mariä Heimsuchung“ in Haselstauden. Das künstlerisch wertvolle Werk ist mit Ölfarbe auf einem Baumwollrips gemalt, hat eine Gesamtgr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.