Sprengmeister müssen im Rappenloch nochmal ans Werk

Bereits im November 2019 wurde in der Rappenlochschlucht eine Felsnase gesprengt. VOL.AT/Mayer

Bereits im November 2019 wurde in der Rappenlochschlucht eine Felsnase gesprengt. VOL.AT/Mayer

Stadtrat gibt erneute Sprengung in Auftrag, für Sicherheit und neue Brücke.

Dornbirn Die geplante Brücke über die Rappenlochschlucht rückt einen Schritt näher: Der Dornbirner Stadtrat hat jetzt eine notwendige weitere Sprengung in der Schlucht auf den Weg gebracht, die Voraussetzung für den Brückenbau ist. Sie kostet rund 170.000 Euro und soll bis Anfang März über die Bühne

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.