Persönliche Assistenz lädt wieder zum Austausch

Auch die Peer-Beratung findet bei der Persönlichen Assistenz Vorarlberg im neuen Jahr wieder statt. cth

Auch die Peer-Beratung findet bei der Persönlichen Assistenz Vorarlberg im neuen Jahr wieder statt. cth

Kommende Woche findet das erste PAV-Info-Café 2021 statt.

Dornbirn Auch die Persönliche Assistenz Vorarlberg wagt einen Ausblick auf das neue Jahr. „Sicher ist, sobald die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen in unserem Leben wegfallen, werden wir unser Zehn-Jahres-Jubiläum mit gebührendem Kontakt feiern und jubeln“, betont GF Heinz Grabher. Die PAV hätte im vergangenen Jahr ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert und so musste die „große Party“ – wie bei vielen anderen auch – auf 2021 verlegt werden.

Sicher ist auch, dass es wieder Peer-Groups geben wird. In der Peer-Group haben Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, sich über Erfahrungen, Probleme und Erlebnisse im Alltag mit Persönlicher Assistenz auszutauschen. Eingeladen sind Menschen mit Behinderung, die mit Persönlicher Assistenz leben oder leben möchten möchten beziehungsweise das System Persönliche Assistenz kennen lernen wollen. Die Peer-Beratung ist eine ambulante Beratungsleistung. Ausgebildete Peer-Berater beraten mit ihrem Erfahrungswissen andere Menschen mit Behinderung und bieten u.a. Unterstützung bei der selbstbestimmten Problemlösung, bei der Zieldefinition und Zielerreichung, Informationsvermittlung und Auskünfte zu individuellen Themen sowie Unterstützung zur Erweiterung der Selbstbestimmungsmöglichkeiten und bei der Weiterentwicklung der Selbstermächtigung.

Sicher ist auch noch: „Wir sind neugierig auf das Konzept des Persönlichen Budgets, das im Frühjahr vom Land Vorarlberg präsentiert werden soll und, dass uns Süleyman Kurt, der in Pension geht, weiterhin als Botschafter der Persönlichen Assistenz unterstützen wird“, so Heinz Grabher.

Wie gewohnt ist auch die Servicestelle in Dornbirn jeden ersten Montag im Monat beim PAV-Info-Café offen für alle Besucher. Der Auftakt erfolgt am 18. Jänner 2021. Dabei steht im Mittelpunkt, wie man den Umgang mit dem Coronavirus als Persönlicher Assistent bzw. Assistenznehmer am besten bewältigt.

<p class="caption">Ab 18. Jänner wird beim PAV-Info-Café wieder gemeinsam diskutiert. </p>

Ab 18. Jänner wird beim PAV-Info-Café wieder gemeinsam diskutiert. 

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.