Post von der Stadt geht auch digital

Dornbirn Briefe, Rechnungen, Bescheide, wichtige Informationen: die Dornbirnerinnen und Dornbirner haben ab sofort die Wahl, ob sie ihre Zusendungen von der Stadt zukünftig digital oder klassisch im Postkasten erhalten wollen. „Digitales Bürgerservice ist vielfach schneller, bequemer und vor allem einfacher. Gerade die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig unsere digitalen Services sind. Selbstverständlich bleibt jenen Personen, die den analogen Weg bevorzugen, auch diese Möglichkeit weiter offen“, erklärt Bürgermeisterin Andrea Kaufmann.

Firmen erhalten die digitalen Dokumente der Stadt Dornbirn über die Anwendung „Mein Postkorb“ beim Unternehmensserviceportal. Personen können sich bei einem behördlich genehmigten Zustelldienst oder bei „www.briefbutler.at“ registrieren, um digitale Dokumente der Stadt zu erhalten. Die digital zugestellten Dokumente können dann vom Server abgeholt und zu Hause abgelegt werden.

Dokumente zum Herunterladen

Diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die sich für die digitale Zustellung registriert haben, erhalten eine E-Mail-Nachricht, sobald ein Dokument (etwa eine Rechnung, ein Bescheid oder ein anderes Schriftstück) in ihrem digitalen Postfach bereitsteht. In dieser Nachricht ist ein Link angeführt, der zum Postfach und damit zum Schriftstück führt. Das Dokument kann von hier heruntergeladen und im eigenen System abgelegt werden.

Sollte das Dokument nicht innerhalb einer bestimmten Frist digital abgeholt werden, erfolgt – abhängig vom gewählten Zustelldienst – eine erneute Nachricht per Mail oder die klassische Zustellung wie bisher mit der Post.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.