Kunst, Seele und Natur als ein Ganzes

„Butterfly Biodiversity“ heißt die Ausstellung von Bettina Bohne. erh

„Butterfly Biodiversity“ heißt die Ausstellung von Bettina Bohne. erh

Dornbirn, Raggal Ihr Konzept „Butterfly Biodiversity“ führt die 1975 in Bludenz geborene und heute in Dornbirn lebende Künstlerin Bettina Bohne in den Unesco Biosphärenpark Großes Walsertal. Bereits jetzt sind ihre Fotografien während der Geschäftszeiten zu sehen bei „Sabine + Xaver“, Bio Gourmet Manufaktur in Raggal. Die offizielle Eröffnung der Ausstellung, die bis zum 31. Juli 2021 präsentiert wird, findet voraussichtlich im Frühjahr kommenden Jahres statt. Der Termin wird mit den Covid-19-Regeln abgestimmt und baldmöglichst bekannt gegeben.

Thema Artenvielfalt

Die Multimediakünstlerin Bettina Bohne, Mitglied bei Kunst Vorarlberg und bei der Berufsvereinigung der Bildenden Künstler in Bregenz, beschäftigt sich mit dem Thema Artenvielfalt auf unterschiedliche Weise. In der Verwandlung der Raupe zur Puppe bis zum Schmetterling sieht sie einen geheimnisvollen Zauber. Die vielfältigen Farbmuster der Flügel dienen der Anpassung, die der Täuschung oder dem eigenen Schutz nützlich ist. „Der Schutz der Lebensräume ist die Grundvoraussetzung für die Bewahrung von Faltervielfalt“, ist Bohne überzeugt. Sie ist sich außerdem sicher, dass „uns Schmetterlinge als Bioindikatoren dienen“, wie die Künstlerin erklärt.

Die Ausstellung werden ein Rahmenprogramm und eine Intervention im öffentlichen Raum begleiten. Über die Sommermonate soll unter anderem im Dorfzentrum von Raggal eine Schmetterlingswiese entstehen. erh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.