Aus der Geschichte. Der Hohenemser Harry Weil musste vor den Nazis in die USA flüchten

Die Geschichte einer Flucht ins Ungewisse

Hohenemser Schrammelkapelle zu Fasnacht 1919 – Harry Weil am Kontrabass.  Jüdisches Museum Hohenems (2)

Hohenemser Schrammelkapelle zu Fasnacht 1919 – Harry Weil am Kontrabass.  Jüdisches Museum Hohenems (2)

Dem Hohenemser Harry Weil gelang 1939 die Flucht über die Schweiz in die USA.

Hohenems Über Nacht waren sie vogelfrei und in Lebensgefahr, ihres Vermögens beraubt. Jüdische Bürger und politische Gegner überlebten Terror und Verfolgung nur, weil ihnen nach dem „Anschluss“ die Flucht gelang. So auch der Hohenemser Harry Weil.

Als jüngstes der vier Kinder von Rachel, geborene Dre

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.