Gefahr beim Schutzstreifen im Wallenmahd

Der Zebrastreifen bereitet einer Leserin sorgen.  Foto: cth

Der Zebrastreifen bereitet einer Leserin sorgen. Foto: cth

Dornbirn. (cth) Im Bürgerforum regte vergangene Woche eine Teilnehmerin an, dass man dringend den Schutzweg beim Hofer im Dornbirner Wallenmahd sicherer gestalten sollte. 

„Gerade erst wurde wieder jemand an dieser Stelle angefahren und mir wurde selbst vor kurzer Zeit fast mein Kleinkind überfahren“, zeigt sich die Teilnehmerin besorgt. Die Teilnehmerin schilderte weiter, dass es an dieser Stelle immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen Fußgängern und Fahrzeugen kommt. „Hier gehört dringend etwas unternommen und wenn es wenigstens nur eine orange Warnlampe ist“, appelliert sie an die Verantwortlichen.

Land ist zuständig

Die VN haben das Anliegen an die zuständige Behörde weitergeleitet. Verantwortlich ist das Land, da es sich bei der Straße um die Landesstraße 190 handelt.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.