Leiblachtal sammelt Hilfsgüter für die Ukraine

Der Lkw steht am Donnerstag am Dorfplatz und am Freitag beim Salvatorkolleg in Hörbranz.

Der Lkw steht am Donnerstag am Dorfplatz und am Freitag beim Salvatorkolleg in Hörbranz.

Lkw wird diese Woche beladen, um vor Ort helfen zu können.

Hörbranz Die Leiblachtalgemeinden haben die Initiative „Leiblachtal hilft“ ins Leben gerufen. Die Bevölkerung wird dabei um Sachspenden gebeten. Um vor Ort helfen zu können, will Transportunternehmer Christian Bechter mit einem Lkw voller Hilfsgüter in die polnisch-ukrainische Grenzstadt Kroschenko

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.