Die Polizei stellt sich vor (Teil 4). Drohnen im Einsatz

Die „fliegenden Augen“ der Polizei

von Gerhard Sohm
Drohnenkoordinator Joachim Saltuari mit einem technischen Wunderwerk im Einsatzleitungsfahrzeug.  vn/rauch

Drohnenkoordinator Joachim Saltuari mit einem technischen Wunderwerk im Einsatzleitungsfahrzeug.  vn/rauch

Seit Dezember 2018 setzen Vorarlbergs Ordnungshüter auch auf den Einsatz von Drohnen.

Bregenz „Ein Bild von oben sagt mehr als tausend Worte“, sagt Joachim Saltuari, seines Zeichens Drohnenkoordinator der Landespolizeidirektion Vorarlberg. Die fliegenden Alleskönner sind mittlerweile zu unverzichtbaren Hilfsmitteln der Vorarlberger Polizei geworden. „Seit ihrer Anschaffung im Dezembe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.