„O Solo mio“ auf Juni verschoben

Sulzberg-Thal Der erste Solo-Kabarettist des Ländles Markus Linder (Programm „Lebenslang“ im Jahr 1997) macht in seinem neuen Programm „O Solo mio“ das, was er am liebsten tut: Vom Piano aus über Gott und die Welt sinnieren, das Musikschaffen berühmter Kollegen analysieren, und herausarbeiten, wo und wie sich die Skurrilitäten des Lebens in der Musik widerspiegeln. Sein Auftritt im Thalsaal in Sulzberg-Thal hätte eigentlich am Samstag, 16. Jänner stattfinden sollen. Aufgrund der Coronasituation und des Lockdowns wurde der Kabarettabend auf Samstag, 5. Juni 2021, 20 Uhr, verschoben. Weitere Infos gibt es auf: www.thalsaalkultur.at. Der Siegeszug seines Riebl-Songs durch die Hitparaden kommt in Linders neuem Programm genauso zur Sprache wie der Umgang verschiedener musikalischer Genres mit dem Thema Sex und die Zahlenmystik des Schlagers.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.