„Falscher Alarm“ rund um Schulprojekt

Im Auftrag der Wasserwirtschaft des Landes finden in der Marktgemeinde Bezau Bohrungen im Rahmen eines Hochwasserschutzprojekts statt.

Im Auftrag der Wasserwirtschaft des Landes finden in der Marktgemeinde Bezau Bohrungen im Rahmen eines Hochwasserschutzprojekts statt.

Bohrarbeiten für Hochwasserprojekt auf dem Areal in Bezau haben mit Vorhaben der Gemeinde nichts zu tun.

Bezau „Nein, mit unserem Projekt der Gemeinde, die hier die neue Volksschule und den Kindergarten errichten wird, hat das nichts zu tun, es ist reiner Zufall, dass derzeit im Auftrag der Wasserwirtschaft des Landes Bohrungen auf dem Areal vorgenommen werden“, beendet Bezaus Bürgermeister Hubert Josef Graf gegenüber der VN-Heimat Spekulationen, die bei vielen Passanten beim Anblick der Gerätschaften aufgekommen sind. DI Thomas Blank, Leiter der Abteilung Wasserwirtschaft des Landes, ergänzt, dass diese Untersuchungen im Zuge des Hochwasserschutzprojekts im Unterlauf des Dorfbachs vorgenommen werden. An dieser Schutzmaßnahme sollen die Arbeiten bis Ende April kommenden Jahres abgeschlossen werden, für die Zeit von Mitte Jänner bis Ende März wird eine Straßensperre erforderlich sein.

Andere Rahmenbedingungen

Nicht so schnell wird es beim Großprojekt Schule/Kindergarten gehen, wie der Gemeindechef gegenüber der VN-Heimat erläutert. Wie berichtet, hat die Gemeinde vor einigen Jahren einen umfassenden Dorfentwicklungsprozess auf den Weg gebracht, der unter anderem eine Rochade im Ortszentrum vorsieht: Das heutige Gemeindeamt und das daran angebaute ehemalige Feuerwehrgerätehaus sollen abgerissen und an dieser Stelle Volksschule und Kindergarten errichtet werden. Die Gemeindeverwaltung soll während der Bauzeit in provisorische Räumlichkeiten übersiedeln. Nach Übersiedlung von Volksschule und Kindergarten in das neue Gebäude wird die heutige Volksschule für die Gemeindeverwaltung adaptiert.

An diesem Kernstück der Ortsentwicklung will man in Bezau festhalten, allerdings sollen die weiteren Schritte – vor allem der Zeitplan – neu diskutiert werden. Die Coronakrise, so Bürgermeister Graf, habe auch für die Gemeinden die finanziellen Rahmenbedingungen verändert und es sei wohl auch im kommenden Jahr mit Einnahmenausfällen für das Gemeindebudget zu rechnen. Dementsprechend muss bei Erstellung des Gemeindehaushalts ausgabenseitig reagiert und geplante Investitionen gegebenenfalls verschoben werden. Corona mache die Finanzierung und damit die Umsetzung solcher Projekte schwieriger.

Mehr als Schule und Kindi

Für das Projekt neue Schule und Kindergarten wurde im Sommer der Architektenwettbewerb abgeschlossen. In ihrem Siegerprojekt machen Markus Innauer und Sven Matt deutlich, dass es um mehr als „nur eine neue Schule“ geht: „Mit der zukunftsweisenden Vereinigung von Volksschule und Kindergarten zu einem gesamtheitlichen, integrativen Lern- und Bildungshaus wächst das Dorf um einen urban geprägten Baustein weiter.“ Die Idee der beiden Bregenzerwälder – Innauer ist Bezauer, Matt Mellauer – hat die Jury in jeder Hinsicht überzeugt, die Entscheidung fiel einstimmig aus, ebenso wurden die beiden weiteren Preisträger
(2. Preis Matthias Bär, Dornbirn,
3. Preis Cukrowicz/Nachbaur, Bregenz) einstimmig gekürt. Insgesamt hatten mehr als 50 Planungsbüros die Unterlagen angefordert. Bei der Präsentation der Wettbewerbsergebnisse gab es auch seitens der Bevölkerung große Zustimmung für die Pläne von Innauer & Matt. STP

<p class="caption">Ein Bohrgerät auf dem Areal, auf dem die neue Volksschule geplant ist, führte zu Spekulationen.  STP/3</p>

Ein Bohrgerät auf dem Areal, auf dem die neue Volksschule geplant ist, führte zu Spekulationen.  STP/3

<p class="caption">Markus Innauer und Sven Matt (l.) erläutern ihr Siegerprojekt.</p>

Markus Innauer und Sven Matt (l.) erläutern ihr Siegerprojekt.

„Corona macht ­Umsetzung solcher Projekte schwieriger.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.