Frauen in Lokalpolitik liegen voll im Trend

Neben 13 Vizebürgermeisterinnen gibt es mit Angelika Schwarzmann, Carmen Steurer und Bianca Moosbrugger-Petter (v. l.) drei Bürgermeisterinnen im Bregenzerwald.  STP/3

Neben 13 Vizebürgermeisterinnen gibt es mit Angelika Schwarzmann, Carmen Steurer und Bianca Moosbrugger-Petter (v. l.) drei Bürgermeisterinnen im Bregenzerwald.  STP/3

Frauen steigerten ihre Quote in Rathäusern zwischen See und Arlberg auf fast ein Drittel.

Schwarzach „Mehr Frauen in leitende Positionen“ ist zu einem beliebten Slogan geworden, der leider viel zu oft nur Lippenbekenntnis bleibt. Ganz anders in den Gemeindestuben im Bezirk Bregenz, wo die Frauen als Bürgermeisterinnen und vor allem als Vizebürgermeisterinnen vermehrt im Vormarsch sind. Immer mehr Gemeindechefs amtieren mit einer Stellvertreterin. Mit 13 von 40 Kommunen sind es fast ein Drittel, darunter sind auch die Stadt Bregenz und mit Hard, Lauterach, Wolfurt und Höchst die größten Gemeinden des Bezirks.

In vielen Fragen kompetent

Zu diesen 13 Vizebürgermeisterinnen kommen auch noch drei Bürgermeisterinnen in Alberschwende, Lingenau und Reuthe, so dass in den 40 Kommunen des Bezirks mit 16 Frauen exakt 20 Prozent der Spitzenfunktionen – Bürgermeister/Vize – weiblich besetzt sind. Die Gründe für diesen Vormarsch sind einleuchtend: „In vielen Fragen sind Frauen naturgemäß sehr kompetent und können sich so bei solchen Themen hervorragend einbringen“, erklärt etwa Lauterachs Gemeindechef Elmar Rhomberg, der schon bei der Erstellung seiner Liste im Reißverschluss-Modus an wählbaren Stellen abwechselnd einen Mann und eine Frau nominiert hatte. Das wurde bei den Wahlen eindrucksvoll bestätigt, Frauen punkteten auch mit Vorzugsstimmen, und so stützt sich Rhomberg in seiner Fraktion auf je acht Männer und acht Frauen.

40 Prozent Frauenanteil

Und weil auch die anderen Fraktionen diesbezüglich gut „mithalten“ können, liegt im Lauteracher Gemeindeparlament der Frauenanteil bei beachtlichen 40 Prozent – im Gemeindevorstand ist es sogar eine weibliche 4:3-Mehrheit. Im Vergleich dazu hatten es 1990 erst vier Frauen in die Gemeindevertretung der Hofsteiggemeinde geschafft – in 30 Jahren hat sich diese Präsenz also verdreifacht.

Engagierte Vizebürgermeisterinnen

Stichwort Hofsteig: Diese Region ist ein guter Boden für Vizebürgermeisterinnen, nachdem hier schon 1990 Xaveria Dür als Vize in Wolfurt einen Meilenstein gesetzt hatte. Heute sind in Lauterach (Sabine Kassegger), Hard (Nadine Häusler-Amann), Wolfurt (Angelika Moosbrugger), Schwarzach (Anita Pluschnig), Bildstein (Irene Niederacher) und Kennelbach (Irmgard Hagspiel) Vizebürgermeisterinnen im Amt.

Stete Aufwärtsentwicklung

Der nunmehrige Stand von 13 Vizebürgermeisterinnen und drei Bürgermeisterinnen im Bezirk Bregenz ist das Ergebnis einer steten Aufwärtsentwicklung, denn

» Nach den Wahlen 2005 wurden erst drei Vizebürgermeisterinnen angelobt.

» Fünf Jahre später waren es bereits sieben – Eva-Maria Mair (Hard), Doris Rohner (Lauterach), Angelika Moosbrugger (Wolfurt), Karin Rezniczek (Höchst), Petra Srienz (Hörbranz), Ruth Heidegger (Hohenweiler) und Irmgard Innauer (Eichenberg).

» Die Wahlen 2015 ergaben die Rekordzahl von fünf Bürgermeisterinnen. Angelika Schwarzmann, die in Alberschwende ebenso wie Bianca Moosbrugger-Petter in Reuthe auch heuer bestätigt wurde. Theresia Handler trat in Egg während der Legislaturperiode zurück, Annette Sohler verzichtete in Lingenau heuer auf eine neuerliche Kandidatur (Carmen Steurer folgte ihr nach), und auch Judith Schilling-Grabher trat in Bildstein nicht mehr an. Acht Gemeinden wählten Vizebürgermeisterinnen.

»  Heuer verringerte sich zwar die Zahl der Bürgermeisterinnen von fünf auf drei, dafür wurde gleich 13 Vizebürgermeisterinnen das Vertrauen geschenkt. STP

„In vielen Fragen sind Frauen naturgemäß sehr kompetent und können sich hervorragend einbringen.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.