vorarlberg einst und jetzt. Schulhaus in Buch

1954

1954

Buch. (mst) Mit Einführung der Schulpflicht gab es in Buch ab 1776 einen kleinen Raum für den Unterricht (damals mit 70 Kindern) im ehemaligen Mesnerhaus. „Zur Beheizung hatten die Schüler ein Holzscheit mitzubringen“, so Alt.-Bgm. Ewald Hopfner in der Dorfchronik. 1912 wurde das neu erbaute Schulhaus im Dorfzentrum eingeweiht. Ein besonderer Tag war der 5. Juni 1917. Anlässlich des Besuchs des Kaiserpaares Karl und Zita in Vorarlberg war schulfrei. In den 50er-Jahren wurde das markante Gebäude erweitert. Mit der Eröffnung gab es zusätzlich ein Klassenzimmer sowie im Obergeschoß die Gemeindekanzlei, einen Proberaum für die Musikkapelle und eine weitere Wohnung. Abermals wurde 1989 das Schul- und Wohnhaus wurde um zehn Millionen Schilling generalsaniert und mit einem Erweiterungsbau versehen. Zur Jahrtausendwende folgte die Neugestaltung des Schulplatzes. Vor fünf Jahren feierte die Bevölkerung das 100-jährige Bestehen des Schulhauses.

<p class="caption">2016</p>

2016

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.