Sozialer Wohnraum hoch acht

Die Bauarbeiten für das neue Wohnbauprojekt direkt an der L188 sind in vollem Gang. Bis in einem Jahr sollen hier acht Wohnwerber eine neue Heimat finden. VN/HP

Die Bauarbeiten für das neue Wohnbauprojekt direkt an der L188 sind in vollem Gang. Bis in einem Jahr sollen hier acht Wohnwerber eine neue Heimat finden. VN/HP

In Gortipohl realisiert die Wohnbauselbsthilfe bis Ende 2021 Miet- bzw. Mietkaufprojekt.

St. Gallenkirch Das knapp 660-Seelen-Dorf Gortipohl erfuhr in den vergangenen Jahren einen wahren Schub – es entwickelte sich nicht nur zum Schul- und Kinderbetreuungszentrum der Innerfratte. Auch ließen sich hier immer mehr junge Menschen nieder, bauten ein Eigenheim oder gingen auf die Suche nach einer Wohnung. Kein Wunder also, dass auch in Sachen sozialer Wohnbau reagiert wurde. So wird aktuell kurz vor der Grenze zu Gaschurn an einem neuen Wohnkomplex gewerkelt. Bauherrin ist die Wohnbauselbsthilfe, die hier acht neuen Wohnungswerbern ihren Traum vom leistbaren Lebensraum ermöglicht.

Wertvoller Zuwachs

Waren es Anfang der 1990er die Vogewosi und dann im Jahr 2016 die Alpenländische Wohnbaugesellschaft, die in der Gemeinde St. Gallenkirch für knapp 60 Wohnungen und somit für entsprechenden sozialen Wohnraum sorgten, konnte jetzt die Wohnbauselbsthilfe für die Schaffung von weiterem wertvollen Wohnraum gewonnen werden. Die Bagger hoben jedenfalls schon die entsprechende Baugrube aus. Jetzt zeugen die Bodenplatte bzw. die ersten Betonwände vom kommenden Umfang des Wohnprojekts, das auf einem 1000 Quadratmeter großen Grundstück nahe der Gemeindegrenze zu Gaschurn, direkt an der L188 und in unmittelbarer Nähe zur Landbushaltestelle, realisiert wird.

Auf vier Geschoßen entstehen eine Tiefgarage mit acht Einstellplätzen im Untergeschoß sowie zwei Zweizimmerwohnungen, fünf Dreizimmerwohnungen und eine Vierzimmerwohnung im Erd- bzw. im ersten und zweiten Obergeschoß. „Die Wohneinheiten weisen dabei eine Größe von ca. 57 (Zweizimmer), 76 (Dreizimmer) bzw. 92 Quadratmetern (Vierzimmer) aus“, informiert Bauleiter Josef Jenny von der Wohnbauselbsthilfe und detailliert weiter: „Das Wohnobjekt wird in massiver Bauweise mit Holzfassade und Satteldach ausgeführt. Die Beheizung erfolgt mittels Pelletsheizung.“ Zudem sorgen eine kontrollierte Be- und Entlüftung für das optimale Raumklima und eine Liftanlage für den barrierefreien Zugang zu den Wohn- bzw. Parkeinheiten.

Miet- und Mietkauf möglich

Der Run auf die sozialen Wohneinheiten hat jedenfalls schon begonnen. Bürgermeister Josef Lechthaler kann von einer großen Wohnwerberliste berichten, schließlich ist die Gemeinde für die Vergabe der sozialen Wohnungen zuständig. Dabei steht beim Gortipohler Projekt neben der klassischen Mietvariante auch das Mietkaufmodell zur Auswahl. Interessierte können sich auf dem Gemeindeamt (Tel. 05557 6205 oder E-mail gemeindeamt@stgallenkirch.at) melden.

Bis dann die endgültige Vergabe erfolgt, vergehen zwar noch einige Monate – diese wird voraussichtlich im Herbst vonstattengehen – doch die Vorfreude auf den Zuwachs an sozialem Wohnraum ist groß. Vielleicht bringt ja das Christkind nächstes Jahr acht neuen Wohnwerbern den Schlüssel zu ihrem neuen Heim. Die Wohnbauselbsthilfe jedenfalls rechnet mit der Baufertigstellung Ende 2021. VN-hp

<p class="caption">Die Bauarbeiten für das neue Wohnbauprojekt direkt an der L188 sind in vollem Gang. Bis in einem Jahr sollen hier acht Wohnwerber eine neue Heimat finden. VN/HP</p>

Die Bauarbeiten für das neue Wohnbauprojekt direkt an der L188 sind in vollem Gang. Bis in einem Jahr sollen hier acht Wohnwerber eine neue Heimat finden. VN/HP

„Wir freuen uns, dass die Wohnbauselbsthilfe für Zuwachs an leistbarem Wohnraum sorgt.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.