Bludenzer Galerie allerArt wieder geöffnet

Dialog auf Augenhöhe mit Vorarlberger Kulturakteuren: Christoph Thoma und Wolfgang Maurer. allerArt

Dialog auf Augenhöhe mit Vorarlberger Kulturakteuren: Christoph Thoma und Wolfgang Maurer. allerArt

Bludenz Das Engagement für Gegenwartskunst ist ein wichtiger Eckpfeiler des Vorarlberger Kulturförderungsgesetzes. Das Land Vorarlberg hat auch im vergangenen Jahr rund 100.000 Euro in den Ankauf von Kunstwerken investiert. Dieselbe Summe ist auch im Jahr 2021 im Kulturbudget des Landes vorgesehen. „Das ist eine Förderung, die direkt bei den Künstlern ankommt und zeitgenössische Kunst sichtbar macht“, so der Bludenzer Landtagsabgeordnete Christoph Thoma.

Die Kunstankäufe sind ab sofort in der Bludenzer Galerie allerArt wieder zu besichtigen. Thoma war bei der Wiedereröffnung nach dem kulturellen Lockdown am 8. Dezember mit dabei und tauschte sich dabei über aktuelle Herausforderungen mit allerArt-Obmann Wolfgang Maurer aus. Die Kunstankäufe werden seit 2016 in das Jahresprogramm der Galerie allerArt integriert. Im Zentrum stehen dabei Kunstvermittlung, der Dialog mit den Künstlern und die Auseinandersetzung mit Kunst. Coronabedingt können jedoch in diesem Jahr keine begleitenden Veranstaltungen angeboten werden.

Ausstellungsbesuche wieder möglich

Durch die Coronakrise sind kulturelle Begegnungen auf ein Minimum reduziert worden. Konzerte, Theater oder Lesungen finden auch über die Weihnachtsfeiertage nicht statt. Der Besuch von Ausstellungen und Museen ist jedoch möglich, was ein besonderes ästhetisches Erlebnis sein kann. In Bludenz sind beispielsweise zahlreiche Fotografien zu sehen, was ein Schwerpunkt der beiden Kuratoren Herta Pümpel und Erhard Witzel ist. „Ein Highlight ist in meinen Augen die Fotografie ‚Am liebsten trage ich ein Bügelbrett‘ der Bludenzer Künstlerin Christine Lederer“, ergänzt Thoma.

Die strategische Zusammenarbeit von Kultureinrichtungen im ganzen Land eröffnet interessante Sichtweisen für die Beteiligten. Die Zusammenarbeit des Vorarlberg Museum mit dem Bludenzer Kunstverein allerArt ermöglicht es zudem der Stadt Bludenz, ein landeseigenes Ausstellungsformat im Vorarlberger Süden zu präsentieren. Die Ausstellung ist noch bis 13. Jänner 2021 zu erleben.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.