VN-Interview. Sharon Tagwerker (44), Kinderärztin

Den Menschen als Ganzes wahrnehmen

Kinderärztin Sharon Tagwerker kombiniert klassische Medizin mit Traditioneller Chinesischer Medizin.  BI

Kinderärztin Sharon Tagwerker kombiniert klassische Medizin mit Traditioneller Chinesischer Medizin.  BI

Symbiose von Schulmedizin und Traditioneller Chinesischer Medizin.

Bludenz Die Kinderärztin Sharon Tagwerker ist von der nachhaltigen Wirkung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) überzeugt. In ihrer Praxis erlebt die engagierte junge Ärztin tagtäglich, wie durch die Anwendung von TCM gerade bei chronischen Erkrankungen längerfristige Erfolge erzielt werden können. Sie ist eine von vier Kinderfachärztinnen in ganz Österreich, die TCM mit der Schulmedizin verbindet.

 

Was beinhaltet TCM?

Tagwerker TCM besteht aus Kräutertherapie, Akupunktur, der Fünf-Elemente-Ernährung und der Bewegungstherapie (Tai-Chi und Tui Na). Die Lehre geht auf den „gelben Kaiser“ zurück und ist wahrscheinlich vor rund 2500 Jahren v. Chr. entstanden. Wobei TCM aus vielen verschiedenen, ziemlich unterschiedlichen Anschauungen und Lehren besteht.

 

Worauf wird im Rahmen der TCM besonders geachtet?

Tagwerker Dem TCM-Mediziner ist bewusst, dass jedes Kraut nicht nur physisch, sondern auch psychisch wirkt. Der Mensch wird als Ganzes wahrgenommen. Ich erlebe immer wieder, dass Kinder, die wegen einer chronischen Erkrankung bei mir in Behandlung sind, sich sowohl physisch als auch psychisch verbessern und somit mehr Energie bekommen. Manchmal wird sogar ein Entwicklungsschub ausgelöst. Wichtig ist vor allem, dass die Kräuter ganz individuell auf jeden Patienten abgestimmt sind. Es kommt immer wieder vor, dass ich für einen komplizierten Fall eine Woche lang jeden Abend damit beschäftigt bin, die richtige Rezeptur für den Patienten zu finden. Aber auch mit Kräutern ist Vorsicht geboten, denn auch diese haben Nebenwirkungen. Das wird vielfach unterschätzt.

 

Wie kamen Sie zur TCM?

Tagwerker Eine meiner Töchter litt an der Toddler-Diarrhö, einer sehr beeinträchtigenden Durchfall-Erkrankung bei Kleinkindern. Sie war ständig krank und äußerst infektanfällig. Durch diese Symptome hatte sie auch wenig Energie und war sehr zurückhaltend. Ich habe dann die Ernährung auf die Fünf Elemente umgestellt – und innert drei Wochen war sie wieder gesund. Das war ein Initialerlebnis für mich! Daraufhin habe ich mich ausführlicher mit der Materie auseinandergesetzt und eine dreijährige TCM-Ausbildung an der MedChin in Wien absolviert. Vertiefend habe ich im Anschluss daran auch noch Seminare bei Angela Köfers besucht, die auf TCM bei Kindern spezialisiert ist. Ich möchte jedoch betonen, dass ich die TCM als Kooperative zur Schulmedizin sehe und beides einsetze, um für den Patienten die bestmögliche Behandlungsmöglichkeit zu erzielen.

 

Wann entstand der Wunsch bei Ihnen, Kinderfachärztin zu werden?

Tagwerker Die Idee entstand ursprünglich gleich nach der Matura. Durch einen damals viel Aufsehen erregenden Gerichtsfall hat mich vor allem das Fach Neonatologie (Frühgeborenen-Intensiv) besonders interessiert. Momentan übe ich beide Fachgebiete aus: Nachts auf der Kinder-Intensivstation im Landeskrankenhaus Feldkirch und tagsüber bin ich in meiner Praxis in Bludenz. Das ist sehr aufwendig, da in beiden Bereichen laufend Weiterbildungen erforderlich sind.

 

Das Thema Impfen sorgt derzeit für viele Kontroversen. Wie stehen Sie dazu?

Tagwerker Ich impfe, meine Impfgespräche dauern bis zu einer Stunde. In diesem Zusammenhang werde ich immer wieder mit Falschmeldungen über Studien konfrontiert, die schon längst widerlegt worden sind, sich jedoch unaufhörlich weiterverbreiten. Impfen ist mit TCM im Übrigen sehr gut vereinbar. BI

Zur Person

Sharon Tagwerker

Geboren 5. Jänner 1975

Familie verheiratet, drei Kinder

Laufbahn Medizinstudium in Innsbruck, Turnus und Facharztausbildung am LKH Feldkirch, TCM-Ausbildung in Wien, seit 2017 eigene Praxis in Bludenz und Kinder-Intensivstation am LKH Feldkirch

Hobbys spazieren, Klavier spielen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.