Schutzweg in St. Anton bestmöglich gesichert

von Joachim Schwald
Die Aufnahme macht deutlich, dass der Schutzweg in St. Anton bereits mit Neonstreifen „gekennzeichnet“ ist. Foto: VN/js

Die Aufnahme macht deutlich, dass der Schutzweg in St. Anton bereits mit Neonstreifen „gekennzeichnet“ ist. Foto: VN/js

Im Bürgerforum geforderter Leuchtstreifen bereits vor Jahren montiert.

St. Anton. (VN-js) Im Bürgerforum wurde kürzlich die Sicherheit des auf Höhe Bahnhof bzw. Gasthof Adler befindlichen Schutzweges infrage gestellt. „Gerade bei schlechten Sichtverhältnissen wie Regen oder Schneefall sind Fußgänger hier sehr schwer zu sehen“, so der Teilnehmer. Auch was die Geschwindi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.