Montanahls sind zurück

Die Theater-Soap im Montafon geht in die vierte Runde. Foto: mez

Die Theater-Soap im Montafon geht in die vierte Runde. Foto: mez

gaschurn. Im Rahmen der „Raumentwicklung Montafon“ entstand bereits vor mehreren Jahren die Idee, diverse Themen und Ergebnisse dieses Prozesses durch das Medium Theater zu reflektieren. Nach den sensationellen Erfolgen der ersten drei Montanahls-Folgen in der alten Kegelbahn in Tschagguns, am Ladegleis am Bahnhof Tschagguns und auf dem Standes-Maisäß Manuaf ebenfalls in Tschagguns geht das Theater-Projekt nun in die vierte Runde. Von heute, Freitag, 12., bis Sonntag, 14. Mai, ist der Vallülasaal in Partenen Ort des Geschehens.

Die Hauptfiguren der heurigen Theater-Soap sind professionelle Schauspieler rund um Autor Tobias Fend und sein Café Fuerte; die Nebendarsteller sind Laien aus dem Montafon. Sie machen aus jeder Folge etwas Besonderes. Autor und Schauspieler Tobias Fend recherchierte wie immer vorab an Ort und Stelle, übersetzte gemeinsam mit Kairos die Inhalte und verarbeitete diese, mit der notwendigen künstlerischen Freiheit, abermals in ein packendes Theaterstück.

Die vierte Folge der Montanahls unter dem Titel „Die freie Republik Schugganz“ kann somit ab heute, Freitag, am Samstag sowie Sonntag jeweils um 18 und 20 Uhr im Vallülasaal Partenen live präsentiert werden.

Die Montanahls

Termine: Freitag, 12., Samstag, 13., und Sonntag, 14. Mai, jeweils um 18 und 20 Uhr

Schauplatz: Vallülasaal Partenen

Kartenreservierungen: Elisabeth Kohler (elisabeth.kohler@tschagguns.at oder Telefon 05556 72239-10) sowie Martina Vergud (buergerservice@gaschurn.at oder Telefon 05558 8202)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.